Nova Scotia
Halifax
Peggys Cove
Bay of Fundy
Cape Breton
Bras d'Or Lake
Cabot Trail
Fleur-de-Lis Trail
Louisbourg
 

Cape Breton

 

Cape Breton ist eine Insel im Atlantik, die zu Nova Scotia gehört und die über einen Verkehrsweg, dem Canso Causeway, mit dem Festland verbunden ist. Optisch erinnert die Insel an Schottland oder auch an Norwegen. Dieser Eindruck entsteht vor allem durch die bewaldeten Berge im Westen, die schroffen Felsen und die Gletschertäler, die man auf der Insel findet. Vielleicht ist dies auch ein Grund dafür, dass sich hier zu Beginn hauptsächlich Schotten aus den Highlands niederließen. Die keltische Sprache der Schotten hatte auf jeden Fall einen Einfluss auf die Sprache, die noch heute spürbar ist. Auf Deutsch übersetzt heißt die Insel "das Bretonische Kap".

kueste-cape-breton-nova-scotia Typische Küste von Cape Breton
Geschichtlich gesehen war die Insel zuerst von einem Indianerstamm besiedelt, bis die Insel im 17. Jh. von den Franzosen besetzt wurde. Die Engländer ließen sich erst Mitte des 18. Jh. hier nieder. Diese Geschichte wirkt sich auch auf die vorhandenen Sprachen aus: neben Englisch wird auf der Insel Französisch, Gälisch und ein indianischer Dialekt besprochen.

Die große Besonderheit des Cape Breton ist mit Sicherheit der Cape Breton Highlands National Park, ein Naturpark, der sich entlang der Atlantikküste bis zum St.-Lorenz-Strom erstreckt. Er beheimatet sehr viele interessante Tiere, darunter Schwarzbären, Elche und den Weißkopfseeadler. Wer sich den National Park genau ansehen will, kann den Cabot Trail benutzen, der quer durch den Park führt. Der Cabot Trail ist eine Ringstraße von rund 300 km, die als Panoramastraße durch den National Park führt.

Der National Park ist nur eines der Naturschönheiten, die Cape Breton zu bieten hat. Hier findet man noch die unberührte, raue Natur mit ihrer abwechslungsreichen Schönheit. Schroffe Felsen und steinige Ufer am Atlantik wechseln sich ab mit saftig-grünen Hügeln und bewaldeten Bergen. Dazwischen findet man Seen, die zwischen den Bergen liegen und viele Flüsse, die sich durch die Täler schlängeln.

wal-kanada-nova-scotia An der Atlanitkküste Kanadas, in Nova Scotia, kann man Wale beobachten
Zu den bedeutenden Persönlichkeiten, die Cape Breton zu bieten hat, gehört Alexander Graham Bell, der Erfinder des Telefons. Ihm zu Ehren wurde in der Stadt Baddeck ein Museum errichtet, in dem man mehr über ihn und seine Forschungen erfahren kann. Eine weitere Besonderheit ist die Musik, die auf Cape Breton gespielt wird. Die Musik der Indianer wurde durch europäische Einflüsse stark verändert. Auf diese Weise entstand eine einzigartige Musikrichtung, die mit kaum einer anderen Richtung vergleichbar ist. Man kann sie heute noch überall auf der Insel hören.