Ost-Kanada
Neufundland
New Brunswick
Prince Edward Island
 
 
 
 
 

Neufundland

 

Neufundland ist ein Teil der Provinz Neufundland und Labrador. Es handelt sich hierbei um zwei Inseln im Atlantik, wobei die meisten Menschen auf Neufundland leben, wobei es sich hier um insgesamt rund 500.000 Einwohner handelt. Die Provinzhauptstadt ist St. John's, die nicht mit der Stadt Saint John in New Brunswick verwechselt werden sollte. St. John's ist die größte Stadt der Insel, rund 100.000 Menschen leben hier. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind der Cabot Tower und die vielen buntbemalten Häuser der Innenstadt, die stark an irische Städte erinnern.

Die ursprünglichen Einwohner Neufundlands waren Indianer, die bereits ab 8000 v. Chr. hier lebten. 4000 und 2400 v. Chr. kamen die ersten Inuit auf die Insel und ließen sich hier nieder. Neufundland ist den meisten Menschen durch den Wikinger Leif Eriksson bekannt, der ca. 1000 n. Chr. hier landete und damit praktisch Amerika entdeckte. Es gilt heute als gesichert, dass das von den Wikingern beschriebene Vinland (übersetzt: Weideland) die Insel Neufundland beschreibt.

Die Insel ist heute in viele Naturparks und Naturschutzgebiete für Tiere aufgeteilt. Genau das macht eine Reise nach Neufundland für viele Menschen so attraktiv und die Insel zu einer absoluten Besonderheit. Die zwei größten Nationalparks, die man auf der Insel finden kann sind der Gros Morne Nationalpark und der Terra Nova Nationalpark.

Der Gros Morne Nationalpark liegt an der westlichen Atlantikküste am Fuße der Long Range Mountains. Das Landschaftsbild wird geprägt durch die vielen Fjorde und die zugehörige, atemberaubende Natur. Wer schon immer mal einen Elch sehen wollte, hat in diesem Nationalpark Gelegenheit dazu, denn hier sind diese Tiere noch zahlreich zu finden.

Der Terra Nova Nationalpark liegt im Nordosten der Insel entlang der Bonavista Bay. Hier ist das Landschaftsbild geprägt von Feuchtgebieten, Teichen und Mooren. Neben den vielen Vögeln, die sich in diesem Gebiet heimisch fühlen, kann man auch hier wieder dem einen oder anderen Elch begegnen. Auch die zahlreichen Wasserfälle, die sich durch die Berge ziehen, geben dem Park ein charakteristisches Aussehen.

Neufundlands Wirtschaft ist neben dem Tourismus, der sich in den letzten Jahren auf Adventure-Touristen eingestellt hat, stark vom Fischfang und vom Erdöl abhängig. Der Fischfang ist nach wie vor die Haupteinnahmequelle der Bewohner der Insel.